Das Haus

Zur Geschichte

1958 wurde das ROTKREUZHEIM erstmalig in Betrieb genommen. In der Folge entstanden mehrere Erweiterungsbauten. Der bestehende Gebäudekomplex wurde 1996 bis 1998 generalsaniert. Im Juli 2015 wurde ein Teil des Hauses umgebaut und in ein  REMEO® Center für Beatmungspatienten in Betrieb genommen.

Ausführliche Informationen zur Geschichte des Rotkreuzheimes finden Sie unter Historie.

 

Bewohner und Personal

Auf Grund der langen Tradition unseres Hauses gibt es Bewohner, welche heuer das 25. Heimjubiläum feiern (bisheriger Rekord 33 Jahre). Ebenso verhält es sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: 10, 20 oder 30 Jahre Betriebszugehörigkeit sind keine Seltenheit.
Viele unserer Pflegefachkräfte, darunter auch die meisten Wohnbereichsleitungen, sind länger als 10 Jahre im Rotkreuzheim tätig und haben sich bewährt. Das Gleiche gilt natürlich auch für die Hilfskräfte in der Pflege, für die hauseigene Reinigung und Hauswirtschaft sowie für die bekannt gute hauseigene Küche.
 

Alle Hilfen aus einer Hand

Viele unserer  Bewohner kennen unser Haus, lange bevor sie bei uns einziehen. Sie besuchen unseren offenen Mittagstisch oder bestellen sich Essen auf Rädern. Unsere Sozialstation (untergebracht im betreuten Wohnen KÖNIGSGARTEN  – Udetstraße in der Nähe des Rotkreuzheimes) betreut viele unserer zukünftigen Bewohner im Vorfeld des Heimeinzuges. Die Tagespflege im Rotkreuzheim ermöglicht, dass pflegebedürftige Personen tagsüber gut betreut und versorgt sind, am Abend aber wieder nach Hause kommen. In der Kurzzeit- und Verhinderungspflege bieten wir die Möglichkeit, dass pflegende Angehörige auch einmal Urlaub machen können oder im Falle eines eigenen Krankenhausaufenthaltes die Versorgung ihres Betreuten sichergestellt ist.
Der Fahrdienst des BRK Kreisverbandes mit seiner Flotte von mehr als 16 Fahrzeugen bietet Liegendtaxifahrten, Behindertenfahrten im Rollstuhl sowie einen begleiteten Fahrdienst. Die Einsatzzentrale des Fahrdienstes befindet sich im Rotkreuzheim. Ebenso im Rotkreuzheim befindlich ist auch die Hausnotrufzentrale für Niederbayern und die Oberpfalz und dem zugehörigem Hausnotrufdienst für Stadt und Landkreis Regensburg.
Ein eigenständiger Wohnbereich für jüngere und an MS erkrankte Personen mit maximal 20 Plätzen rundet unser Angebot ab.
Ein selbstbestimmtes Leben, möglichst in der häuslichen Umgebung sowie der Wunsch nach ambulant vor stationär ist bei uns nicht nur ein Schlagwort, sondern echtes Programm!
Frau Eibl, unsere Fachkraft für Pflegeüberleitung, berät sie gerne.

SERVICE-HOTLINE

(0941) 29 88 - 0

Rilkestraße 8
93049 Regensburg

 

Weitere Häuser des BRK Kreisverbandes:

Hildegard von Bingen-13

Minoritenhof-13

BRK Seniorenzentrum Regenstauf-13

Kreisverband Regensburg
des Bayerischen Roten Kreuzes


Hoher-Kreuz-Weg 7
93055 Regensburg
Tel: (0941) 79 60 5 - 0
Fax: (0941) 79 60 5 - 29

www.brk-regensburg.de
Haus Hildegard von Bingen


Hildegard-von-Bingen Str. 6
93053 Regensburg
Telefon: (0941) 2 80 04-0
Telefax: (0941) 2 80 04-256

www.brk-hvb.de
BRK Minoritenhof


Trothengasse 7
93047 Regensburg
Telefon: (0941) 56 81 9 - 0
Telefax: (0941) 56 81 9 - 256

www.brk-minoritenhof.de
ROTKREUZHEIM


Rilkestraße 8
93049 Regensburg
Telefon: (0941) 29 88 - 0
Telefax: (0941) 27 02 56

www.rotkreuzheim.de
BRK Seniorenzentrum Regenstauf


Dechant-Wiser-Str. 20
93128 Regenstauf
Telefon: (0941) 29 88 - 0
Telefax: (0941) 27 02 56

www.brk-sz-regenstauf.de

© 2017 by BRK-Rotkreuzheim / © 2017 Design & CMS by Roland Sintic / Administrations Login